ICOMA Consult GmbH



Unser Investitionsangebot steht nun nicht mehr zur Verfügung.
Die ICOMA GmbH bedankt sich bei den Investoren und der Crowd.

Anlageform
Nachrangiges Darlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt

Zahlungsvorbehalt
Ja, durch Zinszahlung und Tilgung darf ein Insolvenzeröffnungsgrund nicht herbeigeführt werden

Risikohinweis Erwerb
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Risikohinweis Zins
Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann niedriger oder ganz ausfallen.

Hinweis nach § 2 Abs. 2 Satz 1 VermAnlG
Für das angebotene Nachrangdarlehen besteht keine Prospektpflicht nach dem Vermögensanlagengesetz.

Die Emittentin

ICOMA Consult GmbH
Ludwig-Ganghofer-Str. 4
82031 Grünwald
Tel.: +49 8178 9598866
Fax: +49 8178 9598867
info@icoma-consult.de
www.icoma-consult.de

Amtsgericht München: HRB 100509

Geschäftsführer: Dipl.-Betriebswirt (FH) Oliver Reichert

Das Unternehmen


Unternehmensporträt

Die ICOMA Consult GmbH, die bereits seit über 20 Jahren in den Bereichen Controlling, Unternehmensfinanzierung und auch Sanierung tätig ist, differenziert sich mit seinen Art der Unterstützung für den kleinen und mittleren Mittelstand von anderen klassischen Unternehmensberatungen. Als ehemals 100%-ige Tochter der PROCON Treuhand GmbH, die sich auf treuhänderisches Verwalten bei insolvenzgefährdeten Unternehmen spezialisiert hat, greift die ICOMA Consult GmbH bereits im Vorfeld ein, damit es nicht zum worst case kommen kann.

Die ICOMA Consult GmbH konzentriert sich deshalb nur auf die kleinen und mittleren Unternehmen, da man gerade in dieser Unternehmensgröße mit Jahresumsätzen von 250.000 EUR bis 10 Mio. EUR schnellere und bessere Entscheidungsmöglichkeiten vorfindet. Zudem muß jedes Unternehmen einzeln und im Detail betrachtet werden, was auch keine große Standardisierung wie bei anderen Unternehmensberatungen üblich ermöglicht. Dennoch kann man bei diesen Unternehmensgrößen wesentlich zügiger Maßnahmen zum erfolgreichen Wachstum umsetzen, da die Entscheidungswege kürzer sind. Aus diesem Grund hat die ICOMA Consult GmbH das Konzept des externen Liquiditätsmanagements entwickelt, was momentan ein Alleinstellungsmerkmal in der Beratungsbranche aufweist. Dies beinhaltet zudem die Kapitalbeschaffung anhand privater und institutioneller Kapitalgeber als auch den Teil- bzw. Verkauf vom Unternehmen.

Historie
Die ICOMA Consult GmbH ist eine ehemals 100%-ige Tochter der PROCON Treuhand GmbH, die von Rechtswanwalt Dr. Weistermann geführt wird. Das Unternehmen wurde 1993 als ICOMA Immobilien und Consulting GmbH gegründet, da es bei Unternehmenssanierungen vermehrt auch um Immobilienbesitz und deren Verwertung ging. Dies ist in der heutigen Zeit weniger der Fall, so daß man auf Zusatz "Immobilien" verzichtete und die heutige Firmenbezeichnung seine Gültigkeit hat. Das Unternehmen ist beim Amtsgericht München unter HRB 100509 eingetragen. Das Unternehmen wird nun seit 2013 von der PROCONSULTING Vermögen Ltd. gehalten.

Gesellschaftsverhältnisse
100%ige Gesellschafterin der ICOMA Consult GmbH ist die PROCONSULTING Vermögen Ltd., Grünwald. Als Managing Director verwaltet Dipl.-Betriebswirt (FH) Oliver Reichert die Gesellschaft. Da sich die ICOMA Consult GmbH nicht an anderen Unternehmen beteiligen kann, wurde die PROCONSULTING Vermögen Ltd. ins Leben gerufen, um sich bei Unternehmen beteiligen zu können.

Management
Die Geschäftsführung der ICOMA Consult GmbH obliegt Dipl.-Betriebswirt (FH) Oliver Reichert, der aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit als festangestellter bzw. Interim Geschäftsführer mehrerer Mittelstandsunternehmen und Oliver Reichertauch als freiberuflicher Unternehmensberater für den kleinen Mittelstand, die notwendige fachliche Expertise vorweisen kann, um die Zielgruppe sachlich zu unterstützen.

Sein Werdegang war nach dem Abitur erst die Ausbildung zum Einzel- und Großhandelskaufmann, bevor er danach an der Fachhochschule seinen Abschluß zum Dipl.-Betriebswirt (FH) machte.
Nach Stationen als Anlagenbuchhalter und späterer Controller bei der Telekomtochter T-Systems und als Berater der Datev für Steuerberater im Bereich Kommunaler Markt und Basel II, machte er sich 2003 selbstständig und hat bis 2007 kleine und mittlere Unternehmen im Controlling, bei Finanzierungen und auch Sanierungen betriebswirtschaftlich beraten. Ab 2007 nahm er mit einem Controller einen weiteren Partner mit ins Unternehmen, so daß man sowohl größere Unternehmen besser bedienen als auch mehr Aufträge abdecken konnte.

2010 ging er als kfm. Geschäftsführer zu einem mittelständischen Unternehmen im Bereich Ladenbau, der hauptsächlich für MediaSaturn entwickelte und produzierte. Hier war seine Aufgabe die Sanierung und das Ausgliedern von Unternehmensteilen in ein weiteres Unternehmen, was 2011 durchgeführt wurde. Bis Anfang 2013 war er in beiden Unternehmen Geschäftsführer.
Frühjahr 2013 wechselte er zu ICOMA Consult GmbH, die sich auf Sanierungen spezialisiert hat, um deren Geschäftsfelder auf die Bereichen Finanzierungen, Controlling und M&A zu erweitern.

Entscheidungen zu Finanzierungen und Beteiligungen im Sanierungsfall werden immer mit dem Mutterunternehmen PROCON Treuhand GmbH getroffen. Andere Entscheidungen werden i. d. Regel aber ebenfalls immer abgesprochen, um das 4-Augen-Prinzip zu wahren und auch ein höchstes Maß an Risikominimierung zu generieren.

Mitarbeiter
Anhand der Beziehung zur PROCON Treuhand GmbH kann die ICOMA Consult GmbH bei Bedarf immer auf Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte zurückgreifen, um rechtssichere Beratung und Unterstützung zu gewährleisten.

Da man schlank bleiben möchte und keine unnötige Verwaltungsausgaben schaffen will, hat man in der Vergangenheit immer auf spezialisierte Freelancer zurückgegriffen, wenn man bei einem Unternehmen einen größeren Beratungsaufwand hat.

Momentan beschäftigt die ICOMA Consult GmbH 3 freiberufliche Berater in den Bereichen Sanierung, Prozesse und Kapitalbeschaffung.

Dienstleistungen und USP
Die ICOMA Consult GmbH konzentriert sich hauptsächlich auf kleine und mittlere Unternehmen, die meist von den klassischen Unternehmensberatungen nicht angegangen werden, da hier keine hohen Beratungssätze abgerechnet werden können. Zudem ist hier auch das Geschäftsfeld zu gering, weil man mit Standards hier nicht immer weiterkommen kann. Wir dagegen haben speziell für diese Unternehmensgrößen eine Dienstleistung entwickelt, die man bisher in dieser Art und Vorgehensweise nicht kannte.

Um Wachstumsunternehmen wirklich zu unterstützen, reichen keine standardisierten Vorlagen aus dem Lehrbuch, sondern man muß erfahrungsgemäß tatkräftig mit in ein Unternehmen, um hier als Berater erfolgreich zu sein. Aus diesem Grund haben wir mit unseren Partnern mit dem externen Liquiditätsmanagement ein Werkzeug entwickelt, was genau hier ansetzt. In der Regel fehlt dem Unternehmer das Kapital, um sein Wachstum, sprich Aufträge zu finanzieren. Normalerweise erhält er von seiner Hausbank das nötige Kapital, was aber immer häufiger abgelehnt wird, weil die Banken ein falsche Sicherheitendenken an den Tag legen und somit der Realwirtschaft den Geldhahn zudrehen. Hier setzen wir an und nehmen dem Unternehmer den liquiden Druck durch unser externes Liquiditätsmanagement. Im ersten Schritt analsysieren wir das Unternehmen und planen mit dem Unternehmer die nächsten Schritte. Um sein Wachstum zu finanzieren, muß er seine Forderungen gegenüber dem Auftraggeber an uns abtreten, so daß wir die Zahlungseingänge erhalten. Hier greifen wir bzw. unsere Partner ähnlich einem Factoringinstisitut ein, zahlen aber nicht vorzeitlich aus und gehen auch noch einen Schritt weiter.Indem wir bis zur vollständigen Auftragserstellung und Bezahlung im Unternehmen eine Kontrollfunktion einnehmen, werden die Liquiditätsströme durch uns gesteuert. Sollte aber aufgrund längerer Zahlungsziele von Kunden ein Liquiditätsengpaß entstehen, verhelfen wir anhand der Forderungsabtretung kurzfristig dem Unternehmen mit Kapital, um keine größeren Liquiditätsschwierigkeiten entstehen zu lassen. Dieser Weg des externen Liquiditätsmanagements schafft einmal Vertrauen der Lieferanten zum Unternehmen und gibt dem Unternehmen die Möglichkeit auf ein stetiges und sicheres Wachstum. Da es sich meist nur um kleinere Summen zwischen 10.000 und 250.000 Euro handelt, ist hier auch das Risiko eines Verlustes sehr gering. Meist kann man aber auch über Verhandlungen mit den Lieferanten ein längeres Zahlungsziel verhandeln, so daß man überhaupt kein Kapital einbringen muß.

Wir fungieren hier nicht als Beteiligungskapitalgeber oder Darlehensgeber, sondern nutzen nur die abgetretenen Forderungen für die Absicherung einer kurzfristigen Zwischenfinanzierung. Das nötige Kapital hierzu wird über private Investoren und Banken dargestellt.

Natürlich bietet die ICOMA Consult GmbH auch aus dieser Situation heraus weitere klassische Themenfelder an, die sich meist in den Bereichen Unternehmensnachfolge und Verkauf, Controlling, Optimierung der Bilanz und der Finanzstrukturen widerspiegelt.

Gerade dieser USP bietet dem kleinen Mittelstand auch Beratungsleistungen in Anspruch zu nehmen, die ihm sowohl nutzen als auch vor allem bezahlbar sind.

Markt/Mandant
Wir stoßen hier in eine Nische vor, die sowohl Beteiligungsgesellschaften als auch Unternehmensberatungen i. d. Regel kaum in Angriff nehmen. Dadurch tut sich hier ein sehr großer Markt in Deutschland auf, der auf ca. 180.000 Unternehmen mit dem Status KMU aufgeteilt ist. In der Regel geht hier der Umsatz beginnend von ca. 150 TEUR bis ca. 20 Mio. Euro.

Die ICOMA Consult unterscheidet seine Mandantschaft in 2 Kategorien:

1. Sanierungsbedürftige Unternehmen
Diese Unternehmen benötigen eine Sanierung, um nicht in die Insolvenz gehen zu müssen oder werden über eine übertragene Sanierung wieder neu aufgestellt. Hier fallen vor allem die Themen Kostenoptimierung und Controlling, Nachfolge und M&A für die ICOMA Consult an.
Diese Unternehmen kommen i. d. Regel über die PROCON Treuhand GmbH, da sie hier insolvenzrechtliche Beratung benötigen und in Kooperation mit der ICOMA Consult begleitet werden.
   
2. Wachstumsunternehmen
In der Regel sind das Unternehmen, die bereits einige Jahre erfolgreich am Markt sind , aber aus der Vergangenheit mit Altlasten behaftet sind und nun Unterstützung und Kapital für das weitere Wachstum benötigen. Die ICOMA Consult unterstützt hier mit Kostenoptimierung und Controlling, Corporate Finance.
Durch verschiedene Multiplikatoren wie andere Berater, Banken und Steuerberater, etc. wird die ICOMA Consult diesen Unternehmen empfohlen, damit sie diese soweit optimiert, damit diese entweder eine klassische Bankfinanzierung erhalten kann oder andere Instrumente des corporate finance.

Die Marktdurchdringung wurde in den letzten beiden Jahren erreicht, was hauptsächlich über die Direktansprache der Unternehmen und deren Berater und Steuerberatern gelungen ist.

Mittlerweile wird die ICOMA Consult GmbH von betreuten Unternehmen empfohlen und somit kann nun viel in einen verbesserten Unternehmensauftritt mit Unterlagen und Präsentationen investiert werden.

Der jetzt erarbeitete Vorsprung in Wissen und Dienstleistung muß dennoch stetig weiter optimiert werden, um die Differenzierung gegenüber den Wettbewerbern nicht nur aufrecht zu erhalten, sondern auch kontinuierlich auszubauen.

Wettbewerb
Der Wettbewerb spiegelt sich hauptsächlich in den kleinen Unternehmensberatungsgesellschaften und freiberuflichen Unternehmensberatern wider. Da es über 80.000 Unternehmensberater gibt, von denen aber die meisten gar nicht die fachliche Qualifikation haben, kann man davon ausgehen, daß sich die Konkurrenz vor allem in den Beratungsgesellschaften finden wird, weil diese sowohl die Qualifikation als auch die nötige Erfahrung für Sanierungen vorweisen können.

Deren Problem ist aber meist, daß sie nicht starke rechtliche Beziehung zu einer Rechtsanwaltskanzlei haben, so wie es bei der ICOMA Consult der Fall ist. Meistens werden sie von Fall zu Fall auf den Rechtsanwalt des betroffenen Unternehmens zurückgreifen.

Durch die Nischenbesetzung der ICOMA Consult und deren Muttergesellschaft PROCON Treuhand, werden solche Unternehmensberatungen eher auf uns zukommen statt in einem Wettbewerb mit uns zu gehen.

USP - Alleinstellungsmerkmal
Die ICOMA Consult GmbH hat anhand der Nähe zur PROCON Treuhand GmbH in den letzten Jahren sehr erfolgreich vielen Unternehmen in Krisensituationen helfen können und ist fest auf einen kleinen Markt etabliert. Durch die bundesweite Erweiterung der Geschäftsfelder auf kleine und mittlere Unternehmen, die sich auf Wachstumskurs befinden und dadurch liquide Schwierigkeiten bekommen haben, erwartet man eine deutliche Umsatz- und Ertragssteigerung durch die Ausnutzung der bisherigen betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Ressourcen. Eine jährliche Steigerung von 10% sind auf jeden Fall legitim und entsprechen einer Rendite von ca. 6-7% p. a.

Beschreibung der Wachstumschancen
Da der Markt gerade bei kleinen und mittleren Unternehmen von den Sparkassen, Genossenschafts- und Privatbanken zuwenig angegangen wird bzw. sogar zurückgeschraubt wird, soll hier eine schnelle und bundesweite Markteinführung unserer Dienstleistung "Externes Liquiditätsmanagement" durchgeführt werden. Dieser Vorgang wird aber eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen, weil als erste Zielgruppe nicht nur die Unternehmer angesprochen werden, sondern vor allem deren Berater, Steuerberater und auch deren Banken. Da dies meist rechtliche und betriebswirtschaftliche Fragen nach sich zieht und unsere Dienstleistung erklärungsbedürftig ist, wird für die bundesweite Marktdurchdringung ein Zeitraum von 12 – 15 Monaten veranschlagt.

Beschreibung der Märkte
Die Banken und auch Nationen werden großzügig mit Steuergeldern gerettet. Konzerne und auch der große Mittelstand kommen sehr leicht in den Genuß von Transferleistungen durch die KfW oder jeweilige Landesbank. Leider wird immer wieder vergessen, daß die reale Wirtschaft in Deutschland hauptsächlich aus dem kleinen und mittleren Unternehmen besteht, der auch für den Jobmotor verantwortlich ist.

Die Sparkassen und Volks- und Raiffeisenbanken, die sich eigentlich den in ihrem Regionalprinzip ansässigen Unternehmen widmen sollen, ziehen sich immer mehr aus diesem Geschäft zurück und lassen diese wichtige Kerngruppe der Wirtschaft langsam aber sicher mit langer Hand "verhungern". Es werden momentan kaum noch kurzfristige Linienerhöhungen durchgeführt, Wachstumsunternehmen bekommen dadurch für Aufträge keine Vorfinanzierungen mehr gestemmt, so daß letztendlich der Unternehmer sich andere Möglichkeiten der Finanzierungen suchen muß bzw. als mittlerweile logische Instanz sein Unternehmen beenden muß. Die Fälle, daß Unternehmen anhand größere Aufträge ohne vernünftiger Finanzierung wachsen müssen und schließlich dadurch kaputt gehen, häufen sich immer mehr.

Kapitalverwendung
Das angesetzte und benötigte Kapital soll hauptsächlich für die weiterhin erfolgreiche Marktdurchdringung und dem dazugehörigen Vertrieb verwendet werden. Aufgrund der Ausweitung des neuen Mandantenkreises werden sicherlich auch höhere Werbe- und Reisekosten entstehen, die dadurch aufgefangen werden sollen.

Da der Exit für den Anleger innerhalb von 5 Jahren erfolgen wird, geht man von einer 2 Laufzeiten Lösung aus. Deshalb werden die geplanten 150 TEUR wie folgt für den Anleger aufgeteilt:
1. Laufzeit: 80 TEUR auf 5 Jahre
2. Laufzeit: 70 TEUR auf 3 Jahre


Finanzen / Beteiligungsvertrag / Verbraucherinformationen


Jetzt kostenlos registrieren
für vollen Zugang zu allen informationen




Cash-Check


Hier finden Sie eine Übersicht zu allen bisher geleisteten Zinszahlungen. Ebenfalls ersichtlich sind die Kapitalrückzahlungen oder auch die genutzten Möglichkeiten der Verlängerung/Prolongation in Abhängigkeit zu den von den Anlegern gewählten Laufzeiten.

Jetzt kostenlos registrieren
für vollen Zugang zu allen informationen





Unternehmensnews


Zur Zeit sind keine aktuellen News verfügbar.



Hinweise zur Darstellung:


Sämtliche hier gemachten Angaben (Unternehmensbeschreibung, wirtschaftliche Zahlen, Texte, Bilder, Grafiken, Statistiken, Verweise auf Dritte und weitere) sind durch den Anbieter (Emittent) der Vermögensanlage selbst erstellt und obliegen ausschließlich der Verantwortung des Anbieters (Emittent).
Für die Gestaltung wurden Fotos aus eigenen Bildarchiven verwendet.


Hinweise zur Plattform:


Die Anbieter (Emittenten) auf dieser Plattform präsentieren Investitionsmöglichkeiten im eigenen Namen. Die Plattform ist nicht Anbieter (Emittent) einer Vermögensanlage, führt keine Beratung durch, gibt keine Anlageempfehlungen und bewertet die Anbieter (Emittenten) nicht. Die Plattform ist ausschließlich der Dienstleister für Anbieter (Emittenten) und Investoren / Anleger.


Allgemeine Risikohinweise der Emittentin:


Die hier auf diesem Portal von der Emittentin präsentierte/beworbene Anlage ist mit Risiken versehen. Investoren können Verluste bis hin zum Totalverlust erleiden. Der Investor sollte sich daher die Risiken der Unternehmensbeteiligung vergegenwärtigen und die Risikohinweise beachten. Der Investor muss berücksichtigen, dass bisherige Renditen keinerlei Indiz für zukünftige Erträge sind und nicht zur alleinigen Grundlage einer Anlageentscheidung gemacht werden dürfen. Es besteht insbesondere bei Anbietern, die keiner Regulierung unterliegen, das Risiko des Ausfalles der Emittentin (Emittentenrisiko). Die Transaktions- und Marketingkosten (Vergütungen) in Höhe von 4,2% sowie der übrigen an den Geschäften beteiligten Dienstleister, allesamt umsatzabhängig, haben einen negativen Einfluss auf die Gewinn- bzw. Ertragschance.



 

TIPP: Immer informiert sein und Zinsnewsletter abonnieren.


Kostenlos anfordern


TOP