dot-spot GmbH & Co. KG



Laufzeit: 2 Jahre
Investitionsziel: 60.000 €
Aktuell investiert: 25.550 €
Zinssatz: 4,75 % p.a.
Zinsausschüttungen: ¼-jrl.
Mindestinvestition: 250 €

Laufzeit: 3 Jahre
Investitionsziel: 40.000 €
Aktuell investiert: 17.850 €
Zinssatz: 5,25 % p.a.
Zinsausschüttungen: ¼-jrl.
Mindestinvestition: 250 €

Anlageform
Nachrangiges Darlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt

Zahlungsvorbehalt
Ja, durch Zinszahlung und Tilgung darf ein Insolvenzeröffnungsgrund nicht herbeigeführt werden

Risikohinweis Erwerb
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Risikohinweis Zins
Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann niedriger oder ganz ausfallen.

Hinweis nach § 2 Abs. 2 Satz 1 VermAnlG
Für das angebotene Nachrangdarlehen besteht keine Prospektpflicht nach dem Vermögensanlagengesetz.

Die Emittentin

dot-spot GmbH & Co. KG
Industriestraße 1a
90592 Schwarzenbruck
Tel.: +49 (0)9128 72 22 17-0
Fax: +49 (0)9128 72 22 17-9
thomas.hoedel@dot-spot.de
www.dot-spot.de

Amtsgericht Nürnberg: HRA 15207

Geschäftsführer: Thomas Hödel
Persönlich haftende Gesellschafterin: Hödel Verwaltungs GmbH
Amtsgericht Nürnberg: HRB 25293

Das Unternehmen



Unternehmensporträt und Historie


dot-spot - Hand-Made in Germany seit nunmehr über 10 Jahren.

Vor 12 Jahren, "als die LED's das Leuchten lernten", startete Thomas Hödel buchstäblich in der Garage mit der Produktion der ersten wasserdichten LED Akzentlichtpunkte die im Innen- und Außenbereich als dekorative design-Akzentbeleuchtung eingesetzt werden konnten.

Bis dato wurden meist farbige LED's hauptsächlich als Signal- und Kontroll-lämpchen eingesetzt. Erst vor ca. 15 Jahren gelang es auch weiß leuchtende LED's mit ausreichender Lichtausbeute herzustellen. Thomas Hödel erkannte bereits sehr früh, welches Potential in dieser neuen Technologie steckte. Neben der großen Designfreiheit durch die kleine Bauform der LED's, sind vor allem auch der geringe Energieverbrauch und die hohe Lebensdauer Aspekte, die für die rasche Verbreitung der LED Technologie sorgten.

Nachdem sich die Aktzentlichtpunkte vom Start weg sehr gut vermarkten ließen, gründeten Bettina und Thomas Hödel zunächst die Firma dot-spot als Einzelunternehmung, die später in die dot-spot GmbH & Co. KG umgewandelt wurde.



Der Anspruch von dot-spot ist dabei immer die Vorteile dieser neuen Technologie in Produkte von höchster Qualität mit signifikanten Vorteilen gegenüber Wettbewerbsprodukten umzusetzen. dot-spot Produkte verbinden dabei stets anspruchsvolles Design, edle Materialien mit höchster Produktqualität.

dot-spot Garten-, Objektleuchten und Akzentlichtpunkte werden aus gedrehtem, seewasser-festen Edelstahl 1.4404 hergestellt, zusammen mit der ausgeklügelten Elektronik bieten die Produkte ein Höchstmaß an Funktionalität und Gebrauchsnutzen.



So brachte dot-spot schon bald den ersten LED Garten-/Objektstrahler, mit THERMOCONTROL Technik auf den Markt. Hierbei wird die Leistung der LED stufenlos reduziert, wenn diese z.B. durch zusätzliche Sonneneinstrahlung zu überhitzen droht.

Dann folgte der brilliance Bodeneinbaustrahler. Mit der einzigartigen Kugelschwenkmechanik ist er einer der leistungsstärksten Bodenleuchten bei kleinsten Außenabmessungen auf dem Markt.

Mit dem clarios flex beam bietet dot-spot den ersten IP68 LED Strahler mit einstellbarem Abstrahlwinkel.



Auch die rasche und flexible Projektierung und Umsetzung von LED Anlagen mit kundenindividuellen Lichtlösungen bis hin zur Montage sind heute weitere Kompetenzfelder von dot-spot.

Bereits 2010 lieferte dot-spot 500 Akzentlichtpunkte für den Schweizer-Haus-Platz auf dem Prater in Wien, 2011 folgte ein Auftrag über 3800 RGB-LED Spots für die 300 m hohe Fassade des Aspire Torch Tower, das Wahrzeichen der Stadt Doha, der Hauptstadt von Quatar.
Viele Interessante Projekte, wie die Kranzbeleuchtung des EZB Euro Towers in Frankfurt, Beleuchtung für die Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd, bis zur Beleuchtung des Marienbrunnens in Altötting um nur einige zu nennen, folgten.





Besonders stolz ist das inzwischen über 22 Mitarbeiter starke dot-spot Team auf die Auszeichnung mit dem Gründerpreis der IHK Mittelfranken und dem red-dot Design Award für eine Wohnraumleuchte.





Dank der guten Geschäftsentwicklung konnte das im mittelfränkischen Schwarzenbruck ansässige
Unternehmen im letzten Jahr um eine Fertigungs- und Lagerhalle mit 800 m² Nutzfläche erweitert werden.





Gesellschaftsverhältnisse, Management, Mitarbeiter

Thomas Hödel, geboren 1965 in Nürnberg, ist gelernter Elektroinstallateur. Nach der Weiterbildung zum staatlich geprüften Elektrotechniker und der Ausbildung zum Technischen Betriebswirt war er u.a. insgesamt 15 Jahre für AEG Haustechnik in Nürnberg zunächst im Produktmanagement für Warmwassergeräte und später als Marketingleiter für den kompletten Haustechnik-Bereich tätig.

Im Jahre 2008 erfolgte der Wechsel in das 2 Jahre zuvor praktisch aus dem nichts gegründete eigene Unternehmen dot-spot.
Neben der Geschäftsführung ist er vor allem im Bereich Marketing und neue Produktentwicklungen stark engagiert.

Produktpalette/Dienstleistungen

dot-spot konzentriert sich auf die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von hochwertigen LED Leuchten, vorrangig für den Außen- und Nassbereich, zur Objekt- und Gartenbeleuchtung sowie der Umsetzung anspruchsvoller, individueller Projektlösungen mit LED Technik, wie Fassadenbeleuchtung, Innenbeleuchtung mit individuell angefertigten Lichtlinien.

In diesem Marktsegment wird "Made in Germany" von In- und Ausländischen Kunden nach wie vor sehr geschätzt, es bestehen gute Differenzierungsmöglichkeiten gegenüber Produkten aus Billiglohnländern und es lassen sich gute Margen erzielen.


Märkte/Abnehmer/Kunden

dot-spot ist international aufgestellt. Das internationale Netzwerk wird stetig ausgebaut. Besonders im Ausland besteht eine große Nachfrage nach Produkten "Made in Germany". dot-spot Produkte sind im mittleren bis oberen Marktsegment angesiedelt und werden ausschließlich über den Fachhandel angeboten.
Die Umsätze erzielt das Unternehmen im Wesentlichen durch drei Geschäftsbereiche
a.) Großhandel / Fachhandel
b.) Projektgeschäft
c.) OEM (Fertigprodukte für andere Firmen/Marken)

Durch die Besetzung von attraktiven Produktnischen werden die Umsätze in verschiedenen Marktsegmenten generiert, was eine hohe Stabilität des Geschäftes auch bei Konjunkturschwankungen sicherstellt:
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Elektro Fachhandel
  • Fliesen- und Baustoff-Fachhandel
  • Planer / Projektgesellschaften
  • Schiffsbau
  • OEM aus verschiedenen Bereichen, z.B. Beleuchtungshandel, Betonwarenhersteller, Bodenhersteller

Der Einsatz der Produkte ist dabei sehr vielfältig:
  • Fassadengestaltung
  • Architektur und Gartenbeleuchtung von Wohn- und Geschäftshäusern
  • Effektbeleuchtung in Spaß- und Wellnessbädern
  • Gestaltung von öffentlichen Plätzen und Wegen
  • Illuminierung von Betonobjekten
  • Anwendungen in Hotellerie und Gastronomie
  • Beleuchtung von Pools und Teichen
  • Beleuchtung auf Kreuzfahrtschiffen
  • Gärten und Bäder in Privatobjekten





Wettbewerb

Der Allgemeinbeleuchtungsmarkt hat sehr viele Marktteilnehmer, die hautsächlich Leuchten für den Innenbereich anbieten. Entsprechend groß ist hier Wettbewerb und Preiskampf. Im Bereich der Außenbeleuchtung, speziell in den von dot-spot belegten Nischen im Profibereich ist die Anzahl der Marktteilnehmer mit nennenswertem Volumen weit geringer (ca. 20). Viele Firmen bieten hier nur Handelsware aus Fernost an. Es gibt nur wenige Anbieter, die in Deutschland fertigen und einen entsprechenden Qualitätsstandard liefern können (je nach Produktgruppe 3 - 10 Wettbewerber). Darüber hinaus gibt es viele Kleinfirmen, die einige Nischenprodukte auch selbst herstellen. Die allgemeine Marktbedeutung dieser Firmen ist jedoch ehr gering.
International sind vor allem Italienische Anbieter, die teils eigengefertigte und teils Fernost-Ware anbieten, aktiv. Sowie chinesische Firmen selbst, die jedoch im hochwertigen Projektbereich oft keine Alternative sind.
Technologisch bieten dot-spot Produkte viele Vorteile gegenüber den Wettbewerbsprodukten. Somit kann durch Ausbau des Vertriebsnetzwerkes und durch verstärkte Marketingaktivitäten die Marktposition deutlich gesteigert werden.

Alleinstellungsmerkmale

Durch jahrelange Erfahrung bei Außenanwendungen der LED Technik und der eigenen Fertigung, mit mehreren Vergussanlagen u.a. einer Linear-Vergussanlage kann dot spot neben der Serienfertigung auch individuelle Lösungen anbieten und rasch umsetzen.
dot-spot Produkte bieten zudem eine Vielzahl von Alleinstellungsmerkmalen:
  • Akzentlichtpunkte mit nur 10 mm Einbautiefe
  • THERMOPROTECT-System, reduziert die Leistung bei drohender Überhitzung der LED und sorgt so für eine sehr hohe Lebensdauer und ermöglicht sehr kleine Bauformen.
  • Kugelschwenkmechanik bei Bodeneinbauspots, für optimale Wärmeabgabe der LED, dadurch hohe Lichtausbeute und Lebensdauer, bei sehr kleinen Abmessungen
  • Steckerfertiges Profi-Gartenbeleuchtungssystem, IP 67, auch mit RGB Leuchten
  • dot-spot bietet mit nur 3,5 mm Breite die schmalste Lichtlinie auf dem Markt. Diese ist besonders bei hochwertigen Badgestaltungen sehr gefragt.
  • Wand- und Bodeneinbauleuchten, sowie Gartenstrahler mit innovativer LED Hochvolttechnik, für den direkten Anschluss an 230 V Netzspannung
  • LED Lichtlinien mit Double-Seal Technologie für hohe Lebensdauer
  • Neue Entwicklung, einzigartig am Markt: Flächig beleuchtete Fertig-Wandnische aus Mineralwerkstoff zum Einbau in Nass- und Trockenbereichen
  • Full-Service Anbieter: Planung, Projektierung, Fertigung und Montage bei anspruchsvollen Projekten


Wachstumsstrategie

dot-spot bietet aufgrund der bereits erarbeiteten Marktstellung und der Markenbekanntheit als innovativer und hochwertiger LED Anbieter und als Know-How Träger im Bereich LED Technik sehr gute Wachstumschancen.
Bisher wurde das Wachstum weitgehend aus den laufenden Erträgen finanziert. Um neue Produktentwicklungen umzusetzen und um das vorhandene Marktpotential in der gebotenen Geschwindigkeit ausschöpfen zu können ist Fremdkapital notwendig. So kann der Marktanteil und damit Umsatz und Ertrag in den nächsten Jahren weiter signifikant gesteigert werden.

Ziele für die Zukunft:

  1. Ausbau der Vertriebs- und Marketingaktivitäten
    • Im Inland muss das Vertriebsnetz optimiert und ausgebaut werden
    • Im Ausland müssen weitere Stützpunkthändler akquiriert werden.
    • Die Präsenz auf nationalen und internationalen Fachmessen muss erhöht werden.
    • Optimierung und Ausbau der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Aktuell wird die Fachpresse nur sporadisch mit Material versorgt.

  2. Umsetzung neuer Produkt Ideen
    Die LED Technik bietet nach wie vor interessante Möglichkeiten für völlig neuartige Produkte und Anwendungen, sowie die Optimierung bestehender Lösungen. Ideen hierfür sind genügend vorhanden. Erfolgversprechende Konzepte sollen schneller umgesetzt und auf den Markt gebracht werden.

  3. Erschließung des Nordamerikanischen und Kanadischen Marktes
    hierfür ist vor allem eine kostspielige Zertifizierung der Produkte notwendig

Kapitalverwendung

Sie als Anleger und Investoren laden wir herzlich ein, an unserem gesamten Unternehmenserfolg teil zu haben. Mit Ihrer Investition werden wir in erster Linie die Produktion und Markteinführung der neuentwickelten Wandnischen-Sets für Nass und Trockenbereiche, sowie zur VDE Zertifizierung der neuentwickelten Hochvolt Produkte realisieren. Sämtliche bisherigen Investitionen wurden aus dem laufenden Cash-Flow bestritten. Gemeinsam mit Ihnen wird auch diese neue Produktlinie erfolgreich und gleichzeitig bleibt die Unabhängigkeit von Banken erhalten. Bilder folgen in Kürze.




Quick-Check


Um Ihnen, als eventuelle zukünftige Investorinnen und Investoren unseres Hauses, auch unabhängige Transparenz zu zeigen, hat die dot-spot GmbH & Co. KG durch eine namhafte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft eine freiwillige Plausibilitätsprüfung durchführen lassen.

Hierzu wurden sämtliche von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft angeforderten Unterlagen vorgelegt.

Das Ergebnis der Plausibilitätsprüfung können Sie hier nachlesen.


Finanzen / Beteiligungsvertrag / Verbraucherinformationen


Jetzt kostenlos registrieren
für vollen Zugang zu allen informationen





Cash-Check


Hier finden Sie eine Übersicht zu allen bisher geleisteten Zinszahlungen. Ebenfalls ersichtlich sind die Kapitalrückzahlungen oder auch die genutzten Möglichkeiten der Verlängerung/Prolongation in Abhängigkeit zu den von den Anlegern gewählten Laufzeiten.

Jetzt kostenlos registrieren
für vollen Zugang zu allen informationen




Unternehmensnews


Folgen in Kürze



Hinweise zur Darstellung:


Sämtliche hier gemachten Angaben (Unternehmensbeschreibung, wirtschaftliche Zahlen, Texte, Bilder, Grafiken, Statistiken, Verweise auf Dritte und weitere) sind durch den Anbieter (Emittent) der Vermögensanlage selbst erstellt und obliegen ausschließlich der Verantwortung des Anbieters (Emittent).
Für die Gestaltung wurden Fotos aus eigenen Bildarchiven verwendet.


Hinweise zur Plattform:


Die Anbieter (Emittenten) auf dieser Plattform präsentieren Investitionsmöglichkeiten im eigenen Namen. Die Plattform ist nicht Anbieter (Emittent) einer Vermögensanlage, führt keine Beratung durch, gibt keine Anlageempfehlungen und bewertet die Anbieter (Emittenten) nicht. Die Plattform ist ausschließlich der Dienstleister für Anbieter (Emittenten) und Investoren / Anleger.


Allgemeine Risikohinweise der Emittentin:


Die hier auf diesem Portal von der Emittentin präsentierte/beworbene Anlage ist mit Risiken versehen. Investoren können Verluste bis hin zum Totalverlust erleiden. Der Investor sollte sich daher die Risiken der Unternehmensbeteiligung vergegenwärtigen und die Risikohinweise beachten. Der Investor muss berücksichtigen, dass bisherige Renditen keinerlei Indiz für zukünftige Erträge sind und nicht zur alleinigen Grundlage einer Anlageentscheidung gemacht werden dürfen. Es besteht insbesondere bei Anbietern, die keiner Regulierung unterliegen, das Risiko des Ausfalles der Emittentin (Emittentenrisiko). Die Transaktions- und Marketingkosten (Vergütungen) in Höhe von 4,2% sowie der übrigen an den Geschäften beteiligten Dienstleister, allesamt umsatzabhängig, haben einen negativen Einfluss auf die Gewinn- bzw. Ertragschance.




 

TIPP: Immer informiert sein und Zinsnewsletter abonnieren.


Kostenlos anfordern


TOP